Direkt zum Inhalt
zur Navigation

Darstellung: Verkehrsnetzänderungen und Ausbaumaßbaumaßnahmen 2015

Verkehrsnetzänderungen und Ausbaumaßnahmen 2015

Das Handlungskonzept: Fließender Kfz-Verkehr

Piktogramm: Auto

Der Kfz-Verkehr hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen und verursacht auch im Stadtgebiet von Darmstadt verschiedenste Probleme. Der Verkehrsentwicklungsplan soll dazu beitragen, die Situation nachhaltig zu verbessern. Ziel ist es, Staus und Engpässe im notwendigen Kfz-Verkehr zu verringern und die Erreichbarkeit wichtiger Ziele in Darmstadt zu verbessern.

Durch Netzergänzungen und Ausbaumaßnahmen soll der Durchgangsverkehr aus Darmstadt herausgehalten und Verkehr in die Gewerbegebiete im Westen und Nodwesten an der Innenstadt vorbeigeführt werden. Hier sind vor allem die Nord-Ost-Umgehung, der Carl-Schenck-Ring sowie die Verlängerung der B3 bis zur Eschollbrücker Straße zu nennen. Für heute stark befahrene und zukünftig durch die Netzergänzungen entlastete Straßenzüge z. B. Rhönring, Landgraf-Georg-Straße, Cityring, Heidelberger Straße, Frankfurter Straße entstehen Spielräume zur Umgestaltung und für ein verträglicheres Miteinander aller Verkehrsarten.

Unterstützt werden diese Maßnahmen durch eine Optimierung der Ampelsteuerung im Stadtgebiet und Zuflusssteuerung an den Stadttoren. Verkehrslenkende Maßnahmen sollen den Verkehrsfluss im gesamten Stadtgebiet verbessern.

Für die Darmstädter Bürgerinnen und Bürger bedeutet dies weniger Emissionen sowie eine stadtverträglichere Verkehrsabwicklung.

zum Anfang